aus dem Münsterland, etwas älter, interessiert an Genealogie, Film, Lesen, schlechter (Pop)Musik

Donnerstag, 25. August 2016

was eine Hormonsubstitution bewirkt

Wie ich schon erwähnte muß seit einiger Zeit L-Thyroxin nehmen. Ich fühle mich seitdem sehr viel ausgeglichener und finde die Zeit täglich Haushaltsarbeiten durchzuführen. Wenn etwas unordentlich oder dreckig ärgere ich mich nicht mehr darüber sondern räum auf oder putze. Daß der Fortschritt der Medizin auch mir nutzt ist eine gute und heilsame Erfahrung. Ich lebe in einem Land in dem ich einen Hausarzt habe der mir das Medikament verschreibt. Mit diesem Rezept gehe ich zur Apotheke, ja Seppenrade hat eine Apotheke, und hol mir da das Medikament.
Ich weiß nur zu Gut in vielen Teilen der Welt ist daß nicht so. Es hat sich keine Kultur des Kümmern entwickelt die auch den Fremden das Nichtsippenmitglied mit einbezieht. Die Missionierung der Welt hat zwar diesen Gedanken in die Welt getragen aber trägt noch nicht überall Frucht.
Leider hängt alles auch am Geld, die einen zuviel die anderen zuwenig. Wie da Allen gerecht zu werden weiß ich nicht.
Guter GOtt ich danke Dir das ich gesund bin und in Sicherheit und Frieden leben. Amen

Kommentare:

  1. Das hört sich richtig klasse an. Aber es ist schon ärgerlich, was so ein krankes Organ alles anrichten kann.
    Da der alte Elan fast wieder da ist, freue ich mich schon auf die neuen Artikel, die jetzt bestimmt im Tagestakt erscheinen werden. :)

    AntwortenLöschen

Wer möchte darf gerne seine Meinung kundtun. Gutes Benehmen und Höflichkeit setze ich voraus