aus dem Münsterland, etwas älter, interessiert an Genealogie, Film, Lesen, schlechter (Pop)Musik

Sonntag, 11. November 2012

St. Martin

Heute ist der Gedenktag von Martin von Tours. Sein Leben dürfte in groben Zügen bekannt sein. Geboren in Ungarn, Soldat geworden und nach der Taufe zum Bischof in Tours berufen. Weil die Gänse ihn verraten hatten werden zum heutigen Tag Gänse gegessen.
Es gibt die Umzüge mit Laternen und einem Reiter. Es gibt das Spiel in dem der Reiter seinen Mantel durchteilt und die Hälfte dem Bettler schenkt.
Dieser Tag kannte in vielen Teilen einen Heischebrauch ähnlich wie Halloween, da aber nach dem ersten Weltkrieg die Menschen sich zu sehr bedrängt und genötigt fühlten, durch den Brauch, wurden in Bocholt erstmals die Umzüge so gestaltet wie wir sie heute kennen.
In Heiminghausen im Sauerland wo ich einige Jahre lebten gab es nur einen Laternenumzug mit Liedern und die Kinder sammelten Geld für karitative Zwecke.
In Seppenrade gibt es vor dem Umzug den Brauch das tagsüber Kinder in kleineren Gruppen herumgehen ein Lied singen " Här sünte Märten" und Süssigkeiten erhalten. Ich bin mal gespanntwie viele heute kommen werden, habe natürlich Süssigkeiten im Hause.
Härr Sünte martins vüegelken,
hädd so`n raud raud Küegelken,
hädd so`n raud raud Röcksgenan.
Appel, Biärn un Prumen muett giegiärten wiärn,
Nüettkes muett gieknacket wiärn,
hiärrüöwwer daomit, hiärrüöwwer doamit,
laot us nich te lange staohn,
we muett noch een Hüsken wiedergaohn!
Herr Sankt Martins Vögelchen
hat ein rot rot Kügelchen ( vielleicht eine Gugel oder Haube)
hat ein rot rot Röckchen an.
Äpfel, Birnen und Pflaumen müssen gegessen werden,
Nüsschen müssen geknackt werden,
herüber damit, herüber damit,
lasst uns nicht zu lange stehen
wir müssen noch ein Häuschen weiter gehen!
Die ersten fünf waren da. Die nächsten drei.

Kommentare:

  1. "Härr" am Anfang ist sehr merkwürdig. Ich kenne viele Versionen dieses Liedes von Flandern bis Pommern, aber keins beginnt damit.
    Weißt du was dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Härr wird übersetzt mit Herr die als Anrede für Studierte seien sie Juristen oder Kleriker diente. Es kann aber auch sein das Strophen dieses Liedes vergessen wurden bei der Weitergabe und wir jetzt nur diesen bruchstückhaften Text kennen.

      Löschen
    2. Ich meinte, was das denn für einen Sinn ergibt, wenn man "Herr Sankt Martins Vögelchen" singt.

      Löschen
    3. Ein ungelöstes Rätsel, naheliegend könnte eine Beschreibung der Kleidung des Heiligen Martins gemeint sein, Kügelchen wäre dann eine Gugel eine Haube die über einen Umhang getragen wurde. Das Vögelchen wäre eine völlig unverständliche und nicht aufzulösende Beschreibung eine Besonderheit der Gugel die von Klerikern eventuell getragen wurde als besonderer Schmuck. Dann würde auch der rote Rock da zu passen

      Löschen
    4. Aus Iserlohn:

      Sinter Maarten heeft een veugeltje
      met een rood keuveltje,
      met een rood rood rokje an,
      dat is Sinter Maartens man.
      all üöwer den Rhin. —
      dat äppelken mant gegiäten sin,
      dat nüetken maut geknappet sin,
      dat küorweken maut verbrannt werden.

      Wie gesagt, es gibt hunderte Versionen. Fast immer kommt die Haube vor und Äpfel, Birnen, Nüsse.

      Nur dieses "Herr" habe ich noch nicht gesehen. Das macht eure Version so interessant.

      Mich würde auch die Melodie interessieren. Habt ihr da vielleicht einen Heimatverein, von dem man das erfahren kann?

      Löschen
    5. Seppenrade hat einen Heimatverein http://www.seppenrade.de/Heimatverein/Heimatverein.htm.
      Die Email Adresse ist heimatverein@seppenrade.de

      Löschen
  2. http://www.lwl.org/medienarchiv_web/liederblaetter?id=184174

    ich kenne es so (siehe oben den link text mit noten). und auch mit dem he und nicht härr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich ist der Text so zersungen das aus einem He im Sinne Hallo oder ähnlich als Härr wie Herr klingt je nachdem wer wo das Lied singt. Der Dialekt änderte sich in Seppenrade von Tetekum nach Leversum selbst Seppenrader hörbar.

      Löschen
  3. Danke für den wirklich wertvollen Hinweis an beide Kommentatoren.
    Franz-Wilhelm

    AntwortenLöschen

Wer möchte darf gerne seine Meinung kundtun. Gutes Benehmen und Höflichkeit setze ich voraus